RED BEET CUPCAKES WITH CHESTNUT TOPPING

cupcakes!

🇬🇧: Christmas was awesome and the new year is lurking around the corner. So I decided to think of all the New Year’s resolutions I have, and weirdly baking with Red Beet is one of them. Yes, I know, how absurd. Anyway I am a busy woman and I have no time to waste, so here is a basic recipe for red beet cupcakes. Of course adding some molasses or chocolate wouldn’t be a bad idea but hey I decided to keep it simple this time. The topping is a homemade Chestnut Topping, and to me that is pretty unique. The best thing about this Chestnut Topping is the fact that it is really solid without having to add big amounts of fat or having to freeze it. The combination of the protein-rich Soy drink, the „dry“ chestnuts and the 4 tbsp. of coconut oil makes this cream so solid and firm. To make this whole thing ever better I decorated it with some sweet cinnamon crumbles which are leftovers from the last recipe ( Sugared Cashews ).

🇩🇪: Weihnachten war super und das Jahr ist auch schon wieder fast vorbei. Und einen meiner Vorsätze fürs neue Jahr hab ich mir gleich jetzt schon erfüllt: backen mit Rote Beete. Ja, ich weiß, seltsamer Vorsatz. Das Rote Beete Cupcake Grundrezept ist extra schön einfach gehalten. Natürlich würde sich darin ein bisschen Melasse oder etwas Schokolade auch sehr gut machen, aber nein, das wollt ich diesmal so nicht. Dafür ist das Topping eine selbstgemachte Maronencreme, und sowas gibts nicht alle Tage. Das beste an der Maronencreme ist, dass sie wirklich sehr fest ist, und das ohne dass man große Mengen an Fett unterrühren muss oder sie nur im Kühlschrank lagern kann. Die Kombination aus proteinreichem Sojadrink, den „trockenen“ Maronen und den 4 EL Kokosöl macht die Creme schön fest und stabil. Und um das ganze noch frecher zu machen, gibts oben drauf noch ein paar zimtige Zuckerstreusel die mir vom letzten Rezept (Gebrannte Cashews) übrig geblieben sind.

 Alpro Soy drink Whole Bean Unsweetened & Soja-Spread

🇬🇧

♥︎ ♨︎ [SPONSORED] ♨︎ ♥︎

-RED BEET CUPCAKES WITH CHESTNUT TOPPING

for 2; vegan, gluten free, sugar free

Ingredients

CUPCAKES
2 boiled red beets
200 g Alpro Soja-Spread
1 pk. Bakingpowder
250 g wholemeal flour
7 TL potato starch
150g whole cane sugar

CHESTNUT TOPPING
700 g chestnuts (boil for 20 minutes)
300 ml Alpro Soy drink Whole Bean Unsweetened
10 TL agave syrup
2 TL vanilla sugar
4 EL coconut oil
1/2 TL guar gum

Instructions

CUPCAKES
1. Peel red beets, cut into quarters and boil for 20 minutes until soft. Afterwards blend them up.
2. Use a hand mixer to whisk up 250g of Alpro Soja-Spread with150g of whole cane sugar, then add the red beet puree.
3. Dissolve the starch in just a tiny bit of cold water and bring into the mass as well.
4. Mix up the wholemeal flour with the baking powder and slowly sieve into the red beet mass while stirring well.
5. Bring into desired cupcake baking dish (I used 12 single silicone molds), bake for 45 minutes in oven at about 190° with top and bottom heat. (Preheat oven!)

CHESTNUT CREAM
1. Cut a cross into each chestnut and boil until soft, which should take about 30 to 40 minutes.
2. About peeling: cut chestnuts in halfway and scrape out the chestnuts with a teaspoon. This way you can skip the annoying part of trying and failing to skin the chestnuts.
3. Blend up the peeled chestnuts, 300 ml of Alpro Soy drink Whole Bean Unsweetened, 2 tsp. of vanilla sugar, 4 tbsp. liquid (heated) coconut oil, at least 10 tsp. of agave syrup and 1/2 tsp. of guar gum until you end up with a soft cream.

You might have to add some more soy milk.
I always recommend using a damper when making low-fat toppings because using too much liquids can be very counterproductive. Keep in fridge over night until solid.

Let cupcakes cool down, fill cream into icing bag and apply as desired, decorate for example with sugared cashews and some of the leftover cinnamon sugar.

ethical veganism


 🇩🇪

♥︎ ♨︎ [GESPONSERT] ♨︎ ♥︎

-ROTE BEETE CUPCAKES MIT MARONENCREME

für 2; vegan, glutenfrei, zuckerfrei

Zutaten

CUPCAKES
2 gekochte Rote Beete
200 g Alpro Soja-Brotaufstrich
1 Pkg. Backpulver
250 g Vollkornmehl
7 TL Kartoffelstärke
150g Vollrohrzucker

MARONENCREME
700 g Maronen (für 20 Minuten gekocht)
300 ml Alpro Sojadrink Ganze Bohne Ungesüßt
10 TL Agavensirup
2 TL Vanillezucker
4 EL Kokosöl
1/2 TL Guarkernmehl

Zubereitung

CUPCAKES
1. Rote Beete schälen, in Viertel schneiden und mit Wasser bedeckt für 20 Minuten weich kochen. Anschließend die gekochten Rote Beete mit dem Wasser in einem Mixer fein pürieren.
2. Mit einem Handmixer 200 g Alpro Soja-Brotaufstrich mit 150 g Vollrohrzucker gut vermengen, anschließend das Rote Beete Püree hinzufügen.
3. Die Stärke in kaltem Wasser auflösen und in der Masse gut verteilen.
4. Das Vollkornmehl mit dem Backpulver vermengen und in die Rote Beete Masse sieben und gut durchrühren.
5. In gewünschte Cupcake formen füllen (ich habe 12 einzelne Silikonformen) und anschließend für 45 Minuten bei 190° auf Ober- und Unterhitze backen. (Ofen vorheizen!)

MARONENCREME
1. Maronen x-förmig einritzen und für 30 Minuten weich kochen.
2. Beim Schälen am besten die Maroni in der Mitte zerteilen und mit einem Löffel auslöffeln, so erspart man sich das Hautabziehärgernis. 3. In einem Mixer mit 300 ml Alpro Sojadrink Ganze Bohne Ungesüßt, 2 TL Vanillezucker, EL flüssigem (erwärmten) Kokosöl, mindestens 10 TL Agavensirup und 1/2 TL Guarkernmehl zu einer feinen Creme pürieren.

Eventuell muss man ein bisschen mehr Flüssigkeit dazu geben, aber bitte vorsichtig nachgießen, da zu viel sehr kontraproduktiv wäre. Vor allem bei Toppings mit niedrigem Fettgehalt eignet sich ein zum Mixer gehörige Stößel hervorragend.

Über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Die Cupcakes abkühlen lassen, die Creme in einem Spritzsack wie gewünscht aufbringen und z.B. mit den gebrannten Cashews dekorieren und dem übergebliebenen Zimtzucker dekorieren.

ethical veganism

chestnuts

top with cinnamon

Schreibe einen Kommentar